Tumorchirurgie

STARTSEITE / LEISTUNGEN / Tumorchirurgie

Tumorchirurgie

Bösartige Neubildungen im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich sind leider ein relativ häufiges Ereignis. Hierbei arbeiten wir eng zusammen mit anderen Fachdisziplinen. Nach sorgfältiger Vordiagnostik, d.h. vollständigem Screening, MR, CT, Ultraschall, Laborwertbestimmung, Knochenszintigrafie, evtl. Bronchoskopie, erfolgt die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Strahlenmedizinern, um festzulegen inwieweit eine kombinierte Radio-Chemotherapie vor oder nach einer chirurgischen Intervention anzuwenden ist. Die möglichst rasche Rekonstruktion größerer Defekte im Gesichtsbereich ist, um die soziale Integration des Patienten so schnell wie möglich wieder zu erlangen, anzustreben. Dennoch kann es auch im Einzelfall notwendig werden, erst zu späteren Zeitpunkten eine funktionelle und ästhetische Rehabilitation durchzuführen.

Besonderem Gewicht kommen regelmäßige Tumornachsorgetermine zu, dies auch in regelmäßigen Abständen mit Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen, Untersuchung im Mund-, Kiefer-, Gesichtsbereich.

Abhängig vom Ausgangsbefund ist eine fünfjährige Nachkontrolle obligat.

Unsere Leistungen